Unsere Lieblingsrichtung: immer nach vorne

Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft arbeiten wir an zahlreichen Forschungsprojekten. An der Zusammenarbeit schätzen wir besonders die Innovationchancen, die Synergien und den frischen Wind in unserem Arbeitsalltag.

VISKOMMP

Forschungspartner
Technische Universität Dresden, Professur für Mediengestaltung
Zeitraum
2016-2018
Ansprechpartner
Andreas Wetzel
Projektseite
https://mg.inf.tu-dresden.de/forschung/projekte/viskommp

Das Ziel des Projekts ist die Erforschung und Entwicklung eines visuellen, kollaborativen Multi-Meeting-Protokollsystems im Sinne eines Organizational Memory Information System (OMIS). Protokollierung soll intuitiver und somit vereinfacht sowie die Inhalte visualisiert und miteinander verknüpft werden. Diese Möglichkeiten sollen in Zukunft aktiv dazu beitragen, dass Wissen in Unternehmen langfristig erhalten bleibt. Weitere Informationen zum Forschungsprojekt gibt es in unserem Blog.

SaSCh

Forschungspartner
BLG Logistics, Bosch, das Bremer Institut für Produktion und Logistik (BIBA), GS1 Germany
Zeitraum
2016-2019
Ansprechpartner
Matthes Winkler
Projektseite
https://www.sasch-projekt.de

Das Projekt SaSCh steht für Digitale Services zur Gestaltung agiler Supply Chains. Ziel des Projektvorhabens ist es, die technischen und methodischen Voraussetzungen für einen unternehmensübergreifenden Austausch von Sensor- und Qualitätsdaten der transportierten Gütern, wie zum Beispiel Zulieferteile in der Automobilindustrie, zu schaffen und zu validieren.

Die Daten werden in digitalen Services mit Tracking- und Tracing-Informationen kombiniert und stehen den Partnern der Supply Chain zur weiteren Verarbeitung sowie Analyse zur Verfügung. Als Teil des Förderprogramms „PAiCE“, das wichtige Impulse für die Digitalisierung der Wirtschaft setzen soll, wird SaSCh von 2016 bis 2019 gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

IPV

Forschungspartner
Technische Universität Dresden, Institut für Software- und Multimediatechnik
Zeitraum
2015-2017
Ansprechpartner
Tobias Hugk
Projektseite
https://mmt.inf.tu-dresden.de/Forschung/Projekte/IPV/index.xhtml

Das Vorhaben IPV (Intelligente personalisierte Vermögensverwaltung) hat zum Ziel, eine kollaborative Beratungssoftware zu erforschen und zu erproben, die zunächst im Anwendungsgebiet "Vermögen und Versicherung" Endkunden bei der individuellen Verwaltung ihres Privatvermögens unterstützt. Zielgruppe sind Bevölkerungsschichten mit mittlerem Einkommen, die in Zeiten der Finanzkrisen und des schwindenden Vertrauens in die Finanzindustrie mit geeigneten Anlageformen überfordert sind.

VIZAMP

Forschungspartner
TU Dresden, Professur für Mediengestaltung
Zeitraum
2012-2014
Ansprechpartner
André Pinkert
Projektseite
https://mg.inf.tu-dresden.de/forschung/projekte/vizamp-0

Zusammen mit der Professur Mediengestaltung im Projekt „Vizamp“ entwickelten wir neue Interface-Konzepte für Projektmanagementlösungen. Hintergrund waren die Unzulänglichkeiten aktueller Lösungen hinsichtlich der Flexibilität bei der Planung und der Unterstützung kollaborativer Planungsszenarien. Ziel war mehr Planungssicherheit während der Projektplanung und –durchführung. Aus dem Projekt entstand das Produkt Barbuda, das seit 2013 zu unserem Portfolio gehört.

VISEA

Forschungspartner
TU Dresden, Professur für Mediengestaltung; Unister GmbH
Zeitraum
2012-2014
Ansprechpartner
André Pinkert
Projektseite
http://www.visea-projekt.de/

Im Forschungsprojekt VISEA (Visual Search Interfaces), beschäftigten wir uns gemeinsam mit der Professur Mediengestaltung der TU Dresden und der Unister GmbH mit der Frage, wie die Suche z.B. nach Reiseangeboten oder Finanzprodukten für den Endanwender einfacher wird. Neben analytischen und beispielbasierten Ansätzen arbeitete das Forscher-Team auch an einem inspirativen Ansatz, der die Suchenden durch den Einsatz von Bildern auf emotionaler Ebene anspricht.

Cool Navigate

Forschungspartner
TU Dresden, Lehrstuhl für Multimediatechnik
Zeitraum
2012-2015
Ansprechpartner
André Pinkert

In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Multimediatechnik der TU Dresden arbeitete queo an einem Forschungsprojekt rund um das Thema energieoptimierte Anwendungen für mobile Endgeräte. Cool Navigate ist eines der Verbundprojekte der Area 2 des Spitzenclusters Cool Silicon, die die Verbesserung der Software und Hardware in modernen mobilen Kommunikationssystemen sowie die erforderlichen Systemkomponenten erforschen.

[vi.c]

Forschungspartner
TU Dresden, Fakultät Informatik
Zeitraum
2009-2011
Ansprechpartner
Daniel Wuttig
Projektseite
https://mg.inf.tu-dresden.de/tags/tags/delviz

In Kooperation mit der Fakultät Informatik der TU Dresden arbeitete queo an dem Forschungsprojekt [vi.c]. Dabei drehte sich alles um die Erforschung von effizienten Visualisierungswerkzeugen und Interaktionsmechanismen. Die daraus entstandene Meta-Visualisierungsanwendung „DelViz“ wurde am 06.10. auf der INFORMATIK 2011 in Berlin präsentiert.